Corona-Impfung

CORONA-IMPFUNGEN – Priorisierung in Tirol – wer kommt zuerst dran?

So wie alle Impfärzte bin ich verpflichtet, entsprechend dem Impfplan Tirol vorzugehen. Es wird nach Erkrankungsrisiko gereiht.

Die jeweils aktuelle Information für Tirol finden Sie im Internet: https://www.tirol.gv.at/gesundheit-vorsorge/infekt/coronavirus-covid-19-informationen/tirolimpft/zeitplan-corona-impfungen-in-tirol/

Aktuell wird allen Personen älter als 50 Jahre die Impfung angeboten (Stand 01.Juni 2021):

Zusätzlich all jenen jüngeren die wegen gesundheitlicher Risikofaktoren, bestimmter beruflicher oder familiärer Umstände früher drangekommen. Wenn das auf Sie, Ihr Kind oder Ihren Partner bzw. eine von Ihnen betreute Person zutrifft, nennen Sie bitte bei der Vormerkung den betreffenden Priorisierungsgrund.

Priorisierungsgründe sind unabhängig vom Alter (ab dem Alter von 12 Jahren):

  • Personen, die noch die 2. Teilimpfung benötigen (1.Impfdatum und 1.Impfstoff zu nennen)
  • Schwangere* und enge Kontaktpersonen von Schwangeren
  • Personen mit gesundheitlichen Risiken (Vorerkrankungen wie Asthma, Diabetes, Übergewicht, Bluthochdruck, chron. Neurologische, Lungen- oder Herzerkrankungen, etc.)
  • Menschen mit besonderen Bedürfnissen („Behinderungen“)
  • Personen in der 24h-Betreuung sowie deren Betreuungspersonen
  • Pflegende Angehörige von Menschen mit besonderen Bedürfnissen („Behinderungen“)
  • Personal in Krankenanstalten, Ordinationen, Alten-, Senioren- und Pflegeheimen
  • Behinderteneinrichtungen, Sozial- und Gesundheitssprengeln, Rettungsdienst und andere Einsatzkräfte
  • Personal in Schulen und Kindergärten sowie Einrichtungen der Kinder und Jugendhilfe (Information über Arbeitgeber bzw. Einrichtung)
  • Personal in Schlüsselpositionen und kritischer bzw. essentieller Infrastruktur

*Impfung von Schwangeren

  • von den entsprechenden Fachgremien (STIKO Deutschland, Impfexpertenkommission Österreich, und vielen anderen Fachgremien weltweit) ausdrücklich empfohlen
  • fehlt für alle Impfstoffe die formale Zulassung für Schwangere
  • es handelt sich um eine sogenannte „off label“-Anwendung
  • Fragen der Haftung im Fall von Komplikationen sind noch ungeklärt

COVID-19-Priorisierung des Nationalen Impfgremiums ist unter dem folgenden Link abrufbar:

https://www.sozialministerium.at/dam/jcr:818f51d4-c9cf-4f5b-b7f5-1e30698392e4/COVID-19_Priorisierung_Nationalen_Impfgremiums_Version_5.0_(Stand__31.5.2021).pdf